Site-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld SchildescheSite-Label :: Martin-Niemöller Gesamtschule Bielefeld Schildesche Auszeichnungen der Martin-Niemöller-Gesamtschule Siegel :: Siegel: Comenius - Partnerschule Siegel :: Siegel: Schule ohne Rassismus
Aktuelles Schulinfo Konzept Schulleben Unterricht Jahrgangspartitur Service Förderverein Intern
Hilfe Kontakt Impressum
Sie sind hier: » Startseite

Startseite

top

Englandfahrt nach Birchington-on-Sea 2019 (08. - 17.04.2019)

Datum: 07.05.2019 | verfasst von: Thomas Fiddicke

"When the Lord closes a door, somewhere He opens a window." (Maria in "The Sound of Music")

Englandfahrt_2019
Englandfahrt_2019
Da uns diesmal nach sieben Jahren in Hastings keine Gastfamilien angeboten werden konnten, eröffnete sich eine Chance in Birchington-on-Sea in der Grafschaft Kent an der englischen Nordseeküste. In meinem 28. Jahr gab es dann auch, nach Jennys und Abigails Ausstieg, eine neue Begleitung. So stellte sich Sahire der Herausforderung, die 48 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 12, in diesem Jahr wieder in Kooperation mit der Gesamtschule Rosenhöhe, dem Max-Planck-Gymnasium und der Gesamtschule Quelle, zu betreuen, anzuleiten und zu motivieren, sei es bei der Begegnung mit „Lightning with Stag in its Glare“ von Joseph Beuys in der Tate Modern, die seit vier Wochen eine neue Aussichtsplattform hat, beim „Bottle feeding“ der Lämmer im Freilichtmuseum Kent Life oder bei den Dinosauriern im Natural History Museum. Auch wenn der Erzbischof Justin Welby uns nicht persönlich in Canterbury empfangen konnte oder wollte, zeigten sich die meisten doch von der riesigen Kirche beeindruckt – auch von dem „War Horse“, das im Garten der Cathedral in Übergröße stand. Natürliche Ängste wurden bedient, sei es in den Höhen des London Eyes, in den beklemmenden Kerkern beim London Dungeon oder der Dunkelheit bei „The Walking Dead“ im Thorpe Park, der, allen pädagogischen Besserwissern zum Trotz, fester Bestandteil unseres Programmes ist.
Es blieb, abgesehen vom ersten Tag, durchaus sonnig, aber recht kühl, sodass es doch so manche Gänsehaut gab. Die Gastfamilien erwiesen sich als sehr umgänglich (Sahire und ich fühlten uns bei gelernten Gefängnisaufsehern durchaus sicher) und boten einen Service, den es vorher in dieser Form noch nicht gab: Alle Kids wurden zum Treffpunkt gebracht und abends dort auch wieder abgeholt, was natürlich ein logistisches Problem sein kann, das sich aber mit dem modernen GPS-System gut lösen lässt. So konnte zumindest hier keiner verloren gehen.
Auch 2019 ergaben sich wieder viele Lernprozesse. Es wurde deutlich, dass man seine Brieftasche sehr schnell am Piccadilly Circus (Vorsicht vor Trickdieben!) einbüßen kann, dass die Nutzung eines Laserpointers während der Vorstellung des Musicals „Wicked“ beim Aufsichtspersonal auf Widerstand stößt, dass Handys schnell aus Jogginghosen fallen und dann einfach in England bleiben – und dass aktives Zuhören nur schwer erlernbar ist. So lag doch bei vielen die Motivation zur Teilnahme weniger im intellektuellen, sondern im wirtschaftlichen Bereich. Der Erwerb des Zertifikats sollte dann doch eher eine sekundäre Rolle spielen.
Im Großen und Ganzen war auch Birchington-on-Sea 2019 ein Erfolg, was sich an den sehr erfreulichen Rückmeldungen und am herzlichen Empfang durch die Eltern ablesen lässt, der uns ermutigen sollte, diese Veranstaltung auch bei der sich deutlich verändernden Schülerschaft beizubehalten.
Zurück zur Startseite

Druckvorschau - Lesezeichen setzen - Zum Seitenanfang

Zugang zum Adminbereich
Alle Beiträge unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Site © 2000 - 2019 by mnge.de
- Kontakt / Impressum - Nutzungsbedingungen / Datenschutz -
Unterstrichene Buchstaben(Zahlen) in Textlinks können direkt über die Kombination aus 'Alt'-Taste mit dem jeweils unterstrichenen Buchstaben per Tastatur ausgewählt werden.